Tomesode ist der formellste Kimono für verheiratete Frauen. Zieht man einen Vergleich zu westlicher Kleidung, dann entspricht der Tomesode einem Abendkleid, das Tag und Nacht getragen werden kann. 

Tomesode gibt es in schwarz (kurotomesode) und in gedeckten Faben (irotomesode). Am einfachsten erkennt man einen Tomesode an den Familienwappen (mon) (zwischen einem und fünf, je nach Formalität) und dem Muster, das nur am unteren Rand des Kimono zu finden ist. Im Gegensatz zu dem ähnlich gestalteten Houmongi haben Tomesode keine Muster auf den Ärmeln.

Aufgrund der üppigen und meist sehr traditionellen Designs werden Tomesode häufig für das Umnähen in westliche Kleidung, wie zum Beispiel Röcke oder Kleider verwendet.  

Hast Du Fragen zu Tomesode? Wir helfen Dir gerne weiter! Schreib uns an: service@yakitori.de

Tomesode ist der formellste Kimono für verheiratete Frauen. Zieht man einen Vergleich zu westlicher Kleidung, dann entspricht der Tomesode einem Abendkleid, das Tag und Nacht getragen werden... mehr erfahren »
Fenster schließen

Tomesode ist der formellste Kimono für verheiratete Frauen. Zieht man einen Vergleich zu westlicher Kleidung, dann entspricht der Tomesode einem Abendkleid, das Tag und Nacht getragen werden kann. 

Tomesode gibt es in schwarz (kurotomesode) und in gedeckten Faben (irotomesode). Am einfachsten erkennt man einen Tomesode an den Familienwappen (mon) (zwischen einem und fünf, je nach Formalität) und dem Muster, das nur am unteren Rand des Kimono zu finden ist. Im Gegensatz zu dem ähnlich gestalteten Houmongi haben Tomesode keine Muster auf den Ärmeln.

Aufgrund der üppigen und meist sehr traditionellen Designs werden Tomesode häufig für das Umnähen in westliche Kleidung, wie zum Beispiel Röcke oder Kleider verwendet.  

Hast Du Fragen zu Tomesode? Wir helfen Dir gerne weiter! Schreib uns an: service@yakitori.de

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen